Patagonia Project

Patagonia Project

Patagonia Project

Patagonia Project

Patagonia Project

Patagonia Project

Patagonia Project

Patagonia Project

Patagonia Project

Patagonien

Patagonien – Amerikas wilder Süden

Argentinien liegt in Südamerika und wird im Norden durch Paraguay und Bolivien, im Nordosten von Brasilien und Uruguay und im Nordwesten, Westen und Süden durch Chile begrenzt. Viele Jahrhunderte lang war Argentinien, das bis Mitte des 19. Jahrhunderts zusammen mit Uruguay und Paraguay das „Vizekönigreich Río de la Plata“ bildete, ein rein landwirtschaftliches Land. Und auch heute noch wird der südamerikanische Staat entscheidend von seinen riesigen, rund 50 Millionen Rinder umfassenden Viehherden und den Millionen von Schafen geprägt. Argentinien ist weltberühmt für seine Steaks. Die jährliche Produktion an Getreide und Ölsamen übersteigt 70 Millionen Tonnen, was Argentinien zu einem der größten Exporteure macht. Argentinien gehört ebenfalls zu einem der führenden Weinproduzenten. Eine der größten Regionen zur Schafzucht, in der ebenfalls die meisten Gemüse- und Obsterzeugnisse angebaut werden, findet sich im Süden des Landes in Patagonien.

Doch auch mit seinen atemberaubenden Landschaften, kosmopolitischen Städten und der lebhaften Kultur hat sich Argentinien einen Namen gemacht. Das Land erstreckt sich auf fast 3500 km von Bolivien bis zur Südspitze des Kontinents, ist rund acht Mal größer als Deutschland und weist eine beachtliche geografische und klimatische Vielfalt auf. Naturliebhaber können die patagonische Steppe durchqueren, Südamerikas höchsten Gipfel erklimmen, in mitten von Tausenden von Pinguinen wandern und einen der spektakulärsten Wasserfälle der Welt bestaunen. Städtebegeisterte werden das umwerfende Buenos Aires lieben mit seinen historischen Bauten, den Künstlervierteln und Einkaufsstraßen.

Unsere Touren führen in den argentinischen Teil Patagoniens. Patagonien zählt zu den am wenigsten besiedelten Landschaften der Erde. Weite Teile des Landes sind eine mit dornigen Büschen bewachsene Steppenlandschaft, in denen Millionen von Schafen leben. Tiere wie Darwin-Strauße, Guanakos, Maras (Pampahasen), Stinktiere und Füchse sind die charakteristischsten Säugetiere dieser fruchtbaren patagonischen Ebene, der Pampa.

Ein besonderer Höhepunkt sind die wunderschönen Landschaften entlang der weitläufigen Atlantikküste. Wir besuchen einen 1000 km langen Küstenabschnitt zwischen der Halbinsel Valdés und dem Río Deseado. Hier befindet sich ein wahres Paradies für Naturliebhaber. Wichtige Meeresfauna sind u.a. Südliche Glattwale, Magellanpinguine, Orcas, Seelöwen, Seeelefanten und eine Vielzahl von Seevögeln. Die Halbinsel Valdés gehört auf Grund ihrer Bedeutung als Naturschutzgebiet zum UNESCO Weltnaturerbe.

Zeitunterschied:

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -4 Stunden

Sprache:

Amtssprache ist Spanisch. Englisch und Italienisch werden vereinzelt gesprochen.

Flugdauer:

Die Flugzeit von Frankfurt nach Buenos Aires beträgt ca. 14 Stunden.

Beste Reisezeit:

Im Oktober und November beginnt der Sommer. Die beiden Monate eignen sich am besten für Walbeobachtungen. Die Orca-Saison beginnt Anfang März und endet Mitte April.

Klima:

Wegen der Größe des Landes und der immensen Höhenunterschiede (bis zu 7000 Meter) herrscht ein vielfältiges Klima. Es reicht von subtropischen Temperaturen im Norden bis zu Minusgraden im äußersten Süden, der zwischen November und März am angenehmsten zu bereisen ist. In der Zentralregion herrscht meist ein überwiegend gemäßigtes Klima. In den Sommermonaten (Dezember bis Februar) ist es jedoch sehr heiß und feucht, die Winter sind recht kühl. Entlang unserer Reiseroute können Temperaturen von 7 °C in der Nacht bis zu

20 °C am Tag auftreten.  Auf dem Wasser, das ca. 12 °C hat, ist es deutlich kühler, so dass sich warme Bekleidung während der Bootsfahrten empfiehlt.

Einreisebestimmungen:

Bitte informieren Sie sich bei Ihrem zuständigen Außenministerium über die aktuell gültigen Einreisebestimmungen nach Argentinien sowie über allgemeine Reise-, Sicherheits- und medizinische Hinweise:

 Bundesrepublik Deutschland: Auswärtiges Amt unter http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/Laender/Laenderinfos/01-Nodes_Uebersichtsseiten/Argentinien_node.html

Der Reisepass muss mindestens sechs Monate Gültigkeit haben. Benötigt wird auch ein Rückreiseticket.

Schweizerische Eidgenossenschaft: Eidgenössisches Departements für auswärtige Angelegenheiten unter https://www.eda.admin.ch/eda/de/home/vertretungen-und-reisehinweise/argentinien.html.

Der Reisepass muss mindestens sechs Monate Gültigkeit haben. Benötigt wird auch ein Rückreiseticket.

Republik Österreich: Europa Integration Äußeres unter http://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reiseinformation/land/argentinien/

Der Reisepass muss mindestens drei Monate Gültigkeit haben. Benötigt wird auch ein Rückreiseticket.

Impfungen:

Pflichtimpfungen sind für die Einreise nach Argentinien nicht vorgeschrieben.

Währung:

Argentinischer Peso. Argentinien befindet sich derzeit in einer Finanzkrise mit einer hohen Inflationsrate, weshalb sich der Wechselkurs täglich ändert. Stand Mai 2015: 1 Euro = 9,85 Peso; 1 US-Dollar = 8,98 Peso.

Deutsche Botschaft:

Calle Villanueva 1055
C1426BMC Buenos Aires
Telefon: +54 11 47 78 25 00
Telefax: +54 11 47 78 25 50
E-Mail: info@buenos-aires.diplo.de
Internet: http://www.buenos-aires.diplo.de

Schweizer Botschaft:

Avenida Santa Fe 846
1059 Buenos Aires
Telefon: +54 11 4311 6491
E-Mail: bue.vertretung@eda.admin.ch
Internet: https://www.eda.admin.ch/buenosaires

Österreichische Botschaft:

Calle French 3671
1425 Buenos Aires
Telefon: +54 11 4809 5800
Telefax: +54 11 4805 4016
E-Mail: buenos-aires-ob@bmeia.gv.at
Web: www.aussenministerium.at/buenosaires

Empfehlungen:

Die Teilnehmer sollten in einer guten körperlichen Verfassung sein. Lange und anstrengende Wanderungen sind zwar nicht geplant, jedoch verbringen wir den Großteil der Zeit im Freien in unterschiedlichen Situationen mit unterschiedlichen Bedingungen.

Anreise:

Ab Europa mit diversen Airlines wie z.B. KLM, Air France, Lufthansa, Iberia oder LAN nach Buenos Aires. Von dort geht es weiter mit Aerolíneas Argentinas nach Trelew. In Buenos Aires ist ein Flughafenwechsel erforderlich. Aktuelle Informationen dazu erhalten Sie auf Anfrage sowie nach Ihrer Reisebuchung.