Glattwal Fotosafari

Glattwal Tour – Fotosafari durch den Wilden Süden Patagoniens

  • Foto Permits in Valdés, Sarmiento und Puerto Deseado
  • Fotografieren auf einer Kormoran Brutinsel
  • Felsenpinguine hautnah
  • Glattwale von morgens bis abends
  • Unterwasserfotografie möglich
  • Einsatz von Drohnen möglich

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in Patagonien

Empfang am Flughafen Trelew. In Kleinbussen geht es etwa zwei Stunden nach Puerto Pirámides. Dort übernachten Sie im The Paradise Hostería. Die kleinen gemütlichen Zimmer verfügen über moderne Bäder mit fließendem Kalt- und Warmwasser. Zum Hotel gehört ein Restaurant, wo auch das Frühstück serviert wird. Von dort aus kann man schon die Wale im Golfo Nuevo springen sehen.

2. Tag bis 8. Tag: Die Wale der Penénsula Valdés

In den nächsten Tagen fahren Sie täglich zum Whale Watching. Die Fotogenehmigung erlaubt es, zusammen mit einem Ranger den ganzen Tag auf See zu bleiben. Unterwasserfotografen haben die Möglichkeit Glattwale und Seelöwen zu fotografieren. Die Crew zeigt Ihnen aus nächster Nähe die verschiedenen Verhaltensweisen der Tiere. Dabei gehören biologische Abläufe wie Werbung, Kopulation, Sprünge, Fluken, Thermoregulation, aber auch das soziale Verhalten von Mutter und Kind zu den Beobachtungen. Die Buchten vor Puerto Pirámides zählen zu den besten Plätzen der Erde um große Wale aus der Nähe zu beobachten. Die Südlichen Glattwale sind nicht scheu und kommen ganz nah an die Boote… wobei man sich manchmal fragt, wer hier eigentlich wen beobachtet. An Land unternehmen Sie Ausflüge in die Natur. Dazu gehört eine Strandwanderung, ein Besuch der Sanddünen und der Loberia. An einem Tag steht eine Safari rund um die Halbinsel Valdés auf dem Programm. Dabei besuchen Sie am Strand lebende Tiere wie Seeelefanten, halten aber auch Ausschau nach Seevögeln und Pampatieren. Guanakos, Füchse und Maras (Pampahasen) gehören hier zu Ihren Weggefährten. Übernachtung in The Paradise Hostería. (F)

9. Tag:  Weiterreise in den Süden

Etwa 550 km Fahrt auf der argentinischen Autobahn „Carretera“ geht es Richtung Süden.

Heutiges Ziel ist Sarmiento, ein Dorf mitten in der Pampa. Unterwegs machen Sie Halt an Aussichtspunkten entlang der Küste und natürlich immer dann, wenn Tiere den Weg kreuzen. Übernachtung in Sarmiento. (F)

10. Tag:  Die versteinerten Wälder von Sarmiento

Rund 20 km von Sarmiento entfernt liegt ein atemberaubender Naturpark. Hier haben Winde eine Erosionslandschaft freigelegt, in der versteinerte Bäume und Vulkaneruptionen traumhafte Motive bilden. Eine Sondergenehmigung ermöglicht es, in den für die Öffentlichkeit gesperrten Zonen des Nationalparks in Begleitung eines Rangers zu wandern und somit unbeschreibliche Landschaften zu sehen. Nach der Wanderung geht die Fahrt weitere 400 km Richtung Süden nach Puerto Deseado.

Dort landete Darwin am 23. Dezember 1833 mit seinem Schiff, der HMS Beagle, an. Im Flusslauf des Ría Deseado fand er eine einmalige Biodiversität, die ihn dazu veranlasste, vor Ort zu bleiben und weiter an seinen Studien zu arbeiten. In Puerto Deseado angekommen, erfolgt der Check-In in das Hotel Arcantilados. Es ist das einzige Hotel direkt am Flusslauf.

11. Tag: Im Flusslauf des Ría Deseado

Fahrt im Expeditionsboot hinein in den flachen Flusslauf. Dabei können Sie viele Seevögel und die seltenen Jakobiter Delfine beobachten, die mit einer Größe von nur einem Meter aussehen wie kleine Orcas. Damit gehören sie zu einer der kleinsten Wal- und Delfinarten weltweit und sind in zwei geografisch voneinander getrennten Regionen der Südlichen Hemisphäre zu finden. Seit Kurzem konnten auch Weißbauchdelfine (auch Chilenische Delfine genannt) im Fluss entdeckt werden. Unterwegs machen Sie Halt auf der Vogelinsel, wo Möwen, Kormorane und Pinguine brüten.

12. Tag: Die Insel der Felsenpinguine

Sie besuchen die etwa 20 km vorgelagerten Pinguininsel, auf der die nördlichste und einzig zugängliche Kolonie von etwa 8.000 Felsenpinguinen lebt. Neben den ca. 60.000 Magellanpinguinen leben hier weiterhin Seeelefanten, Seelöwen, Raubmöwen, Kormorane, Jakobiter und Peale Delfine. Vogelfreunde dürfen sich freuen,  denn bisher wurden insgesamt 136 verschiedene Arten beobachtet. Gerade der schöne Graukormoran mit seinen stahlblauen Augen sticht hervor. Die seltenen Vögel nisten in den Klippen des Flussbetts. Auf der Pinguininsel stehen eine Seelöwenfabrik aus dem 18. Jahrhundert sowie ein hundertjähriger Leuchtturm. Die Insel ist somit ein bestens geeigneter Ort für Fotografen um die ganz besondere Stimmung einzufangen. Jährlich ist es nur 200 Touristen erlaubt die Insel zu betreten.

13. Tag: Vogelbeobachtungen am Ría Deseado

Heute fahren und wandern Sie entlang des Flusslaufes um Vögel zu beobachten, so z.B. Flamingos, Nachtreiher, Graue Kormorane, Felsenkormorane und verschiedene Greifvögel. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Optional können Sie weitere Bootstouren unternehmen, oder Sie besuchen eine „Estancia“, eine Rinderfarm.

14. Tag: Abreise

Heute verlassen Sie das Paradies. Transfer zum Flughafen am frühen Morgen.

Reisetermine

07.10.2017 – 20.10.2017 – Ausverkauft
13.10.2018 – 26.10.2018
05.10.2019 – 18.10.2019

Reisepreise

6.490 USD pro Person im Doppelzimmer
600 USD für Einzelzimmerzuschlag

Eingeschlossene Leistungen

  • 4 Übernachtungen im Doppelzimmer im Hotel Los Acantilados inklusive Frühstück
  • 2 Übernachtungen im Doppelzimmer im Hotel in Sarmiento inklusive Frühstück
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer im The Paradise Hostería inklusive Frühstück
  • Alle Transfers ab Flughafen Comodoro Rivadavia/bis Flughafen Trelew
  • Fotogenehmigungen für Puerto Deseado, Sarmiento und die Glattwale auf Valdés
  • Deutschsprachiger Guide und englischsprachige lokale Guides
  • alle im Programm genannten Exkursionen
  • Nationalparkgebühren
  • Gruppengröße: mind. 8, max. 8 Personen

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Linienflüge bis Comodoro Rivadavia/ab Trelew
  • Bustransfers zwischen internationalem und nationalem Flughafen in Buenos Aires
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten
  • Versicherungen (Eine Reiserücktrittskosten- und eine Auslandskrankenversicherung werden dringend empfohlen.)
  • Trinkgelder

Hinweise

  • Alle Transfers und Naturbeobachtungen werden gemeinsam mit den Teilnehmern der Glattwal Natursafari durchgeführt.
  • Bitte beachten Sie, dass die Ausflüge abhängig von den Wetterverhältnissen sind und daher ohne Garantie stattfinden.
  • Unterkünfte und Reiseverlauf können wegen unvorhersehbarer Umstände ohne weitere Ankündigung geändert werden.

Für Anfragen und Buchungen bitte hier klicken.